Freitag, 20. Oktober 2017

Gestrickt: Pulswärmer


Pulswärmer mit Röschen-Muster



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Violas in Amphoren




Die Geranien sind zwar noch in schöner Blüten, aber bei den Hostas merkt man schon den Herbst. Zeit also für eine neue Deko. Die Amphoren finde ich so wunderschön, sie sind bleischwer und die Violas sind einfach nur hübsch darin.

Montag, 16. Oktober 2017

Ausflug auf die andere Seite des Rheins






War das schön heute. Für einmal waren wir auf der anderen Seite des Rheins. Da gibt es stille Wasserstellen, aber daneben rauscht der Rhein laut vorbei. 

Und trotzdem... ein wachsames Auge ist immer dabei

Sonntag, 15. Oktober 2017

Sonntags...


Wunderschöner Herbst





Mit traumhaftem Wetter, 
einem feinen Zopf
und
ganz vielen Rosen...

Donnerstag, 12. Oktober 2017

12 im Oktober 2017


Eins. Ferien. Tagwache um 7 Uhr. Der Kleinste geht mit dem Papa ins Legoland.

Zwei. Nach dem Frühstück und Verabschiedung Altpapier und Altkarton entsorgt.




Drei. Ich habe einige Lieben wegen Krebs verloren. Heute habe ich endlich das Antwortcouvert abgeschickt.

Vier. Das Wohnzimmer hübsch gemacht. Ich mag den Quilt und die neuen Kissen von Antje.



Fünf. Ich möchte schon lange am Mystery Knit along von Stephen West mitstricken. Aber gelb und grün? Ich muss nochmals drüber schlafen.

Sechs. Indian Summer. Hach, ist DAS schön!



Sieben. Broccoli-Suppe geniessen, gekocht vom Schnupperstift. Fein wars!

Acht. Was für eine Schande... ich habe drinnen bei herrlichstem Sonnenschein an schwarzen Socken gestrickt. Aber es war so gemütlich.



Neun. Im neuen Buch geblättert. Was man Schönes aus einfachen Stempeln alles machen kann...

Zehn. Inspiratiom im Jeanne d'Arc Living  Magazin: 
Schöne Sachen in Rahmen und Schubladen an der Wand aufhängen



Elf. Frisches Brot zum Znacht.

Zwölf. Schwarz gegen hellgrau getauscht. So kann ich abends noch etwas stricken.


Gute Nacht.

Dienstag, 10. Oktober 2017

häkeln: Geschenk-Weihnachtsanhänger


Wie jedes Jahr soll dieses Jahr an Weihnachten alles anders werden. Kein Stress, alle Geschenke schon lange eingepackt, nett verziert.





Sonntag, 1. Oktober 2017

Sonntags...

Sonntags...


Mit Kürbissuppe, ausreiten, Socken stricken und
Kuchen backen 

(Dieser wäre bestimmt morgen noch eine Spur besser. Aber die Idee mit dem Kuchen kam erst am Nachmittag und als er dann endlich fertig  gebacken war, konnten wir nicht warten mit anschneiden.)

Freitag, 29. September 2017

Gemalt: Ölpastellkreide






Zuerst war das Wetter noch freundlich. Ich hatte mir gerade ein hübsches Plätzchen gesucht, als es anfing zu regnen. Im Schutz des Waldes konnte ich das erste Bild noch fertig malen.

Das andere Sujet habe ich zuerst fotografiert. Dieser Regen, dieser Nebel... auch schön.
Dieses Bild habe ich mit den Portrait-Farben gemalt. Da gibt es viele Hautfarben wie rosa, mauve,pink, aber nur wenig blau und kein grün. 

Montag, 25. September 2017

Gestrickt: Socken "Marie hellgrau"



Vorlage für diese Socken ist der Greengate Latte Cup "Marie pale grey".

Es macht Spass, mal was anderes auszuprobieren und die Farben gefallen mir sehr.

Sonntag, 24. September 2017

Sonntags...



Sonntagsspaziergang

mit einem saftigen Apfel

Freitag, 22. September 2017

gemalt: mit Ölpastellkreiden


Freitag - Malen

Heute mit Ölpastellkreiden (ähnlich wie Neocolor). 

Oben habe ich mit Gekritzel (wieder) eine Herbststimmung gemalt. Wenn man das Bild von nah betrachtet, sieht man das graue Zeichnungsblatt durchschimmern.
Andere Schüler haben deckend gemalt.

Beim zweiten Bild habe ich eine andere Kursteilnehmerin und ihren Hund gemalt.


Sonntag, 17. September 2017

Freitag, 15. September 2017

gemalt: Herbst mit Aquarellfarben







Beim Malen habe ich mir heute vorgestellt, wie es in einem Monat aussehen könnte.

Beim ersten Bild gefällt mir der Himmel und die bunten Bäume. Obwohl - man siehts auf dem Foto - der Himmel war kitschig blau und die Bäume waren grün...

Dazwischen hat eine Kuh gekalbt. Als wir fertig gemalt haben, lief das Kalb hinter der Mutterkuh her.

Am Schluss habe ich noch ein ganz schnelles Bild gemalt. Vorgezeichnet habe ich mit dem Rötel. Leider gab es etwas ein Geschmiere und fertig ist das Bild auch nicht. Es hätte noch viel Potential. Was mir aber noch gut gefällt, ist der graue Horizont. Für einmal habe ich nicht einzelne Tannen gemalt (oder angedeutet), sondern einfach mit einem Gemisch, das wie grau aussah, einen relativen geraden Grat gemalt. 

Mittwoch, 13. September 2017

gestrickt: Socken Fair isle




Zur Zeit stricke ich wahnsinnig gern mehrfarbige Socken aus dem Buch "Soxx Book". Die Muster sind kurzweilig und einfach zu stricken, da sie jeweils nur 4 Maschen breit sind. 

Als Wolle verwende ich Opal und Admiral von Schoppelwolle.

Bei den Nadeln schwanke ich noch etwas zwischen 2,5 und 3 mm.


Dienstag, 12. September 2017

12 im September 2017


Eins. Ein kleiner Blumenstrauss.

Zwei. Der Paketbote brachte ein Päckchen mit schönem, blumigen Inhalt.


Drei. Nach dem Frühstück habe ich die Küchenspüle aufgeräumt, geputzt und gelänzend poliert.

Vier. Ich holte im Buchladen ein kleines Geschenk für einen tapferen 6jährigen. Der Arme erlitt schon wieder eine Gehirnerschütterung.


Fünf. Für mich habe ich ein schönes Mal-Buch bestellt und abgeholt.

Sechs. Welchen Tee soll ich nehmen?


Sieben. Besuch beim Kleinsten im Kindergarten. In der Erhotherapie hat er selber Süssmost hergestellt. Fein!

Acht. Mein gut gefüllter Strickkorb. Welche Farben nehm ich jetzt?



Neun. Zum Mittagessen gabs Hörnli und Ghackets mit Apfelmus. Ich verwendete schon etwas ältere Äpfel, die so bestimmt nicht mehr gegessen wurden. Püriert und für ganz fein befunden.


Zehn. Meine Zaubermaus hat eine Schlauchmütze mit dem Loom-Dings gestrickt. Nun hat sie von Mitschülern eine grosse Bestellung erhalten. Ich versuche nochmals, ihr das "richtige" Stricken beizubringen. Und zwar stricken wir rechte Maschen in der Runde, wie mit der Strickliesel. Und nun klappts!

Elf. Ich selber stricke lieber mit dünneren Nadeln. Dieses Mal sind zweifarbige Socken an der Reihe.



Zwölf. Schwere Bücher habe ich heute Abend von der Bibliothek nach Hause getragen. Beim Durchblättern des Backbuchs lief mir das Wasser im Mund zusammen. Beim Kochbuch-Klassiker von Donna Hay wars nicht besser...

Also schnell nach Hause und Abendessen vorbereiten. 

Und jetzt stricke ich noch etwas, mache dann mit dem Hündli noch eine kleine Nachtrunde und dann heissts:

Gute Nacht!